"KlugeStrickArt" in Wien

Von 4.12. bis 8.12.10 hat "KlugeStrickArt" ein ausgewähltes Publikum in Wien begeistert. Die bunte Mischung unterschiedlichster beruflichen Hintergründe (Ärzte, Finanzleute, StrickerInen, Geschäftsleute, deren Familien und Freunde) sorgte für einen überaus positiven, kulturellen und geistigen Austausch während der Vernissage am Freitag, dem 4. Dezember. Der Veranstalter, GPC gamma capital partners AG und die Gastgeberin Petra Feurstein, die selbst eine Mitgliederin der KlugeArt Strickademie ist, gaben ihr Bestes. Die Bilder wurden sehr professionell präsentiert; jede Galerie hätte vor so viel Konkurrenz erblaßt. Zusätzlich waren  die Räumlichkeiten  sehr herzlich, stimmungsvoll weihnachtlich geschmückt und ein köstliches Buffet verführte den Gaumen. Die Vernissage war ein großartiger Erfolg. Die Besucher bestaunten die Bilder, sichtbar berührt und fasziniert von ihrer Schönheit und Harmonie, stellten unheimlich viele Fragen zu der Stricktechnik und interessierten sich für sämtliche Details rund um ihre Entstehung.

Am nächsten Tag starteten die Kurse in "KlugeStrickArt" geleitet von dem Strickgenie Frau Gabriele Kluge höchstpersönlich. Ein Spiralkurs für Fortgeschrittene, danach die Beginnerkurse mit zwei verschiedenen Themenbereichen.

An meinem Übungsstück aus dem Spiralkurs schwitzte ich regelrecht zwei Tage lang wie eine blutige Anfängerin und buchstäblich erst in der letzten Stunde erlöste mich die Erleuchtung. Bald wird an einem Spiralbild fleißig gearbeitet. Selbstverständlich an einem Unikat. Von der Form her ganz anders als die ausgestellten Bilder, denn diese Technik läßt viele Gestaltungsmöglichkeiten offen.

Während der Vernissage war zu viel Gedränge, um Fotos zu machen. Daher nutzte ich die ruhigen Pausen im Kurs,  um die vielen Eindrücke festzuhalten. Darin sind die Werke folgender Künstlerinen zu sehen:

- Gabriele Kluge
- Margitta Biallas
- Dr. Gabriela Drauschke
- Marion Siepermann
- Petra Feurstein.

Hoffe sehr, ich habe alle erwähnt.






"Gegenspieler" von Dr. Gabriela Drauschke
"Opponent" by Dr. Gabriela Drauschke


"KlugeStrickArt" (Art knitting by Gabriele Kluge) held an initial showing at Vienna from Dec 4th till Dec 8th held as the opening of an art exhibition, which turned out very inspirational to a chosen audience.  The last one was a colourful mixture of the most different professions (practicing doctors, financiers, knitters, businessmen, their families and friends) and they all had very much fun juring the opening reception on 4th December. The organizer, GPC gamma capital partners AG, and its host Mrs. Petra Feurstein, who is a member of Knitting Academy founded by Gabriele Kluge, did their best. The murals were presented in a very professional way, each galery would have been jealous of so much competition. In addition to it, the integration of murals in all rooms with a touch of Christmass decoration set a stylish atmospheare and a delicious dinner buffet indulged in culinary delights. The opening reception was a great success. The audience marveled at murals, beeing envolved and deaply fascinated by their beauty and harmony. Everybody was very interested in details of the knitting technique, there were lot of questions about how the murals were done and about the story behind it.

On the next day the star of the evening and knitting genious Mrs. Gabriele Kluge started her knitting classes for advanced learners with a theme "Spirals" which lasted for two days. Thereafter beginner's cources started and were offered to all interested knitters in two different topics.

I joined the spiral knitting class and worked on my learning swatch being in the hot seat just like an novice knitter, not having a clue what am I knitting until the very last hour of the classes when I finally reached enlightenment. Now I'll be working on my next mural with a theme "Spirals". It will be totaly different from murals shown at the exhibition and of course it will be one of a kind. This is so exiting about this technique that it enables a big capability of expression.

There was so much rush during the opening reception that I could not make good pictures of it. But I was thankfull for peaceful minutes in the breaks of knitting classes and made some impressions that I can share with you. You can see there murals of the following artists:

- Gabriele Kluge
- Margitta Biallas
- Dr. Gabriela Drauschke
- Marion Siepermann
- Petra Feurstein.

Hope, I didn't forget anybody.

Birkengeist - The spirit of birch

Von Modellen Schneewittchen und Herbstfelder blieb noch viel Garn übrig.
Mit Schneewittchen gab es mal ein Foto-Shooting mit einer Birke im Hintergrund, das ich sehr genossen habe.
Ich liebe Birken. Sie sind so edel und ästhetisch.
Und wie die Garne so am Boden lagen, kam mir wunderbare Idee für

"Birkengeist"
Unikat
Garne:
“Morbido Print” von Lana Grossa (80% Schurwolle, 10% Polyamid)
“Fiocco Oro” von Gedifra (65% Baumwolle, 27% Polyamid, 8% Polyester)
"Bingo" von Lana Grossa (100% Schurwolle superwash)
"Binario" von Lana Grossa (50% Baumwolle, 45% Viskose)
"Organic Twist" von Rico Design (54% Schurwolle, 46% Baumwolle)
"Teddy" von Lana Grossa (31% Schurwolle, 69% Polyamid)
Industriegarn bouclé
"Montana" Sockengarn von Jaeger (wird nicht mehr produziert)

Meinshopbeidawanda-herz_300x75

 
© Handstrick Flair

I had lot of left over yarn after finishing patterns Snow White and Autumn Fields.

There was very enjoyable photo shooting with Snow White having a birch as background.
I love birches. They are so noble and aesthetic.
One gorgeous idea for another jacket stroke me looking at the yarns spread all over the floor:


"Spirit of birch"
One of a kind

Yarns:
“Morbido Print” by Lana Grossa (80% virgin wool, 10% Polyamide, 10% acrylic
“Fiocco Oro” by Gedifra (65% Cotton, 27% Polyamide, 8% Polyester)
"Bingo" by Lana Grossa (100% Virgin wool superwash)
"Teddy" by Lana Grossa (31% Virgin wool, 69% Polyamide)
"Organic Twist" by Rico Design (54% Virgin wool, 46% Cotton)
"Binario" by Lana Grossa (50% cotton, 45% rayon, 5% polyamide)
Industrial yarn bouclé
"Montana" Sock yarn by Jaeger (discontinued)

***

Und hier unten ein kleiner Auszug davon, wie ich es gemacht habe.
Es ist ein Technikmix von verkürzten Reihen, Applikationen und Sticken.

Zum Starten der Präsentation auf Abspielen ► drücken.

And here above there is a small extract of my working process.
It was a mixture of knitting techniques short rows, applications and embroidery.

Click on play ► for presentation.

Rumilia

Was ist aus Rumilia geworden? Meinem ewigdauernden Experiment mit dem nahtlosen Raglan-von-unten mit Rundpasse? Sie war das älteste UFO überhaupt. Bis Armausschnitten hat ja alles schnell geklappt, dann aber wollte meine Idee technisch nicht aufgehen, Ribbelmonster hat sich 5 Mal eingemischt, Sehnenentzündung und Unlust behinderten mich. Dazu noch war Garn alle, und ich war kurz davor, das Experiment aufzugeben. Der Himmel schickte mir daraufhin eine gute Fee (Sigrid, herzlichen Dank!), die mir den Hinweis auf die Quelle für das Garn zuflüsterte. Nach so viel himmlischer Unterstützung raffte ich mich auf, und plötzlich war alles ganz einfach! Mit diesem Pullover beende ich meine Strickphase von einfachen und unifarbenen Basics und widme mich wieder Unikaten, die vor Farbe nur so sprühen werden. :-)
Rumilia
Garn
Lana Grossa „Binario“ (50% Baumwolle, 45% Viskose, 5% Polyamid)
Technik: Handstrick, Raglan-von-unten mit Rundpasse und nahtlos
Anleitung verfügbar für Größe S / 36
hier:



http://www.ravelry.com/patterns/library/rumilia
oder
nach Erhalt der Vorauszahlung
Bankverbindung siehe Impressum.
Bei dieser Zahlungsart bitte unbedingt Mail an mich, damit die Anleitung verschickt werden kann.


Rumilia
Yarn
Lana Grossa “Binario” (50% cotton, 45% rayon, 5% polyamide)
Technique: hand knit, seamless, bottom-up-raglan-joke
Pattern available for size S / 36
http://www.ravelry.com/patterns/library/rumilia

to purchase through my Raverly designer profile
here:



or



by mail upon receipt of your advance payment
Payment details see impressum above.
Email me please in order to be able to send you pattern attached.


What happened to Rumilia? My everlasting experiment with seamless, bottom-up-raglan-joke sweater? It was my longest UFO ever. Everything went well until armholes shaping, but from that point on my idea of it technically just did not work. Having unraveled 5 times, struggling with my disinclination to work on it further, with my tendonitis and, oh Dear, I ran out of yarn as well; I was close to giving it up. But the Heaven was good to me and sent me a good fairy (thanks a lot Sigrid!), who whispered the precious information where to source missing yarn. After receiving so much help I pulled myself together and then suddenly everything was a piece of cake. This sweater marks down the end of my phase of knitting easy, basic garments in plain colours. I will spend future time on knitting one of a kind jackets which will explode with colors. :-)

Herbstfelder * Autumn fields

Herbstfelder
Garne
“Morbido Print” von Lana Grossa (80% Schurwolle, 10% Polyamid, 10% Acryl)
“Fiocco Oro” von Gedifra (65% Baumwolle, 27% Polyamid, 8% Polyester)
“Felpa” von Lana Grossa (40% Schurwolle, 60% Polyamid)
Technik: Handstrick, Applikationen
Anleitung ist komplett in Strickschrift verfasst und verfügbar für Größen XS/S, M/L, X/XL
zu beziehen über mein Raverly Designerprofil
hier:

 http://www.ravelry.com/patterns/library/autumn-fields--herbstfelder


oder
nach Erhalt der Vorauszahlung.
Bankverbindung siehe Impressum.
Bei dieser Zahlungsart bitte unbedingt Mail an mich, damit die Anleitung verschickt werden kann.

Autumn fields
Yarns

“Morbido Print” by Lana Grossa (80% virgin wool, 10% Polyamide, 10% acrylic)
“Fiocco Oro” by Gedifra (65% Cotton, 27% Polyamide, 8% Polyester)
“Felpa” by Lana Grossa (40% virgin wool, 60% Polyamide)
Technique: hand knit, applications
Pattern is fully charted and available for sizes XS/S, M/L, X/XL
to purchase through my Raverly designer profile
here:


or




by mail upon receipt of your advance payment
Payment details see impressum above.
Email me please in order to be able to send you pattern attached.

Silberpfade - Silver alleys

Es war ein Strickerlebnis besonderer Art. Vergleichbar weder mit einem minuziösen Entwerfen, noch mit einem Freeform-Stricken direkt aus dem Bauch heraus, noch mit Stricken nach Anleitung. All die Nuancen des Kreierens zwischen diesen drei Methoden beschreiben es nicht.

Es ist ein sich Fallenlassen in das Schöpfungsprozess und Vertrauen darauf, dass die eigene Urkreativität etwas Wunderbares, Kunstvolles und Wertvolles vollbringen wird. Ihr wurden lediglich Werkzeuge in die Hände gelegt, sie lenkte dann gefühlvoll und mit vorher gewähltem Rhythmus ihr intuitives Tun und spielte mit Garn und Nadeln bis es vollbracht war. Mein erstes Wandbild. Wie sich wohl jeder Lehrling lange zum Meister übt, so bedarf es in diesem Tun noch viel Schliff. Der Lerneffekt war jedoch riesig und es eröffneten sich viele neue Horizonte.

Silberpfade
Wandbild
Format: 120 x 100 cm
Unikat

“Silver alleys”
Mural, wall hanging
Dimensions: 120 x 100 cm
One of a kind

It was a very special knitting experience. Neither comparable with donnishly designing or with intuitive freeform knitting or with knitting patterns. All three methods of creative process and all nuances between them can not describe it well.

It is, as if you would sink into the divine God’s Creation and would totally confide in your ultimate creativity being sure that it would perform something beautiful, artistic and precious. My creativity just needed the right medium to express its lyric and predefined rhythm of intuitive action and played there with yarns and needles till it was done. My first mural. Practice makes perfect; no doubt that I would certainly need to make lot of improvements and would still need to learn a lot. But the learning effect was already huge and it expanded my knitting horizon in so many ways.







Rosentraum - Dream of roses

In Wien ist es ein Leichtes, sich von Rosen inspirieren zu lassen. Ein Spaziergang durch den Volksgarten oder durch den Donaupark und die Schönheit dieser königlichen Blumen berauscht alle Sinne. Wenn Sie nachher noch nicht vollständig verzaubert sind, so gehen Sie in den Doblhofpark in Baden. Da werden Sie wonnetrunken von dort nicht mehr fortgehen möchten. Verhungern werden Sie nicht. Da gibt es eine sehr köstliche Delikatesse zu entdecken, womöglich einzigartig auf der Welt: Naturbelassenes Bauerneis mit Rosenblüten.
***
It’s quite easy in Vienna to be inspired of roses. It only needs one little walk through the parks of Volksgarten or Donaupark and your sences are endlessly affected by the beauty of this royal flowers. Just in case that this still does not put the spell on you, go to the Doblhofpark in Baden and you would wish to stay there forever. You would not starve to death. On contrary, you would discover there one exquisite delicacy, which is maybe one of a kind in the world: all-natural ice-cream with rose petals.

Rosentraum
Garn
Lana Grossa „Binario“ (50% Baumwolle, 45% Viskose, 5% Polyamid)
Technik: Handstrick, Häkeln, Besticken
Anleitung verfügbar für Größe S / 36
zu beziehen über mein Raverly Designerprofil
hier:
http://www.ravelry.com/patterns/library/dream-of-roses--rosentraum

oder
nach Erhalt der Vorauszahlung
Bankverbindung siehe Impressum.
Bei dieser Zahlungsart bitte unbedingt Mail an mich, damit die Anleitung verschickt werden kann.

*******
Dream of roses
Yarn
Lana Grossa “Binario” (50% cotton, 45% rayon, 5% polyamide)
Technique: hand knit, crochet, embroidery
Pattern available for size S / 36
to purchase through my Raverly designer profile
here:

or
by mail upon receipt of your advance payment
Payment details see impressum above.
Email me please in order to be able to send you pattern attached.

Veilchen - Violets

Mit einem Veilchenmeer im Frühlingsgarten hat es angefangen. Der blühende Flieder hat die Inspiration und Lust noch verstärkt. Und schon war ich betört von dieser mystischen Farbe, die Geheimnis, Macht, Grausamkeit, Spiritualität und Heidentum symbolisiert.
***
It started with a sea of violets in the spring garden. The blooming lilac inspired me even more and filled me with desire. And so it happened that all my senses become bewitched by this mystic colour, which  symbolises secret, power, cruelness, spirituality and Heathenism.



Veilchen

Garn
Lana Grossa „Binario“ (50% Baumwolle, 45% Viskose, 5% Polyamid)
Technik: Handstrick, Häkeln, Besticken
Anleitung verfügbar für Größe S / 36
zu beziehen über mein Raverly Designerprofil
hier:
http://www.ravelry.com/patterns/library/violets-3
oder
nach Erhalt der Vorauszahlung
Bankverbindung siehe Impressum.
Bei dieser Zahlungsart bitte unbedingt Mail an mich, damit die Anleitung verschickt werden kann.

Violets

Yarn
Lana Grossa “Binario” (50% cotton, 45% rayon, 5% polyamide)
Technique: hand knit, crochet, embroidery
Pattern available for size S / 36
to purchase through my Raverly designer profile
here:
or
by mail upon receipt of your advance payment
Payment details see impressum above.
Email me please in order to be able to send you pattern attached.

Schneewittchen - Snow White

Versteckt im Walde und im Schnee, in Farbe der Engel als Sinnbild für Reinheit der Seele. 
***
Hiden in the forest and in the snow, having angel's color as an allegory for purity of soul.


Garne 
"Bingo" von Lana Grossa (100% Schurwolle superwash)
"Gnocchi" von Lana Grossa (100% Polyamid)
"Gloria" von Lana Grossa (50% BW, 50% Viskose)
Häkelgarn (100% BW)
Industriegarn auf Konen (100% Viskose)
Industriegarn auf Konen (Boucle)
Technik: KlugeStrickArt, Zopftechnik, Doppelreihen-Technik, Overlock, Perlen
Anleitung ist verfügar auf Deutsch und Englisch für Größe: S / 36
Mehr Fotos und Informationen zum Kauf der Anleitung auf:
http://www.ravelry.com/patterns/library/snow-white---schneewittchen
 


Yarns
"Bingo" by Lana Grossa (100% Virgin wool superwash)
"Gnocchi" by Lana Grossa (100% Polyamide)
"Gloria" by Lana Grossa (50% Cotton, 50% Rayon)
Crochet thread (100% cotton)
Industrial yarn 4-ply (100% Rayon)
Industrial yarn 2-ply (bouclé)
Technique: KlugeStrickArt, Cables, Doubble-layers-technique, Overlock, Beads
Pattern available in both English and German in size S / 36
More pictures and informations relevant for purchase of pattern here:
http://www.ravelry.com/patterns/library/snow-white---Schneewittchen



 ein kleiner Einblick in die Entstehung
have a look at making of


 

Fausse als Trachtenmütze

Sehr wandelbar, meine kleine Fausse. Hier zeigt sie sich  äußerst  apart im modern interpretierten Trachtenlook. Besonders schön für Damen mit längeren Haaren.

Material:
Mondo” von Lana Grossa (52% Schurwolle Merino, 48% BW)
Technik: Handstrick, Doppellagen-Technik, Zöpfe, Applikationen
Strickanleitung für Kopfumfang 55 – 60 cm
zu beziehen über mein Raverly Designerprofil
USD 9,00 bzw. EUR 7,50 exkl. 20% USt.
hier:
oder
nach Erhalt der Vorauszahlung
Bankverbindung siehe Impressum.
Bei dieser Zahlungsart bitte unbedingt Mail an mich, damit die Anleitung verschickt werden kann.



Yarn:
Mondo” by Lana Grossa (52% virgin wool, 48% cotton)
Technique: Hand knit, Double-layers-technique, cables, applications
Pattern available for head circumference: 21,5 – 23,5”
to purchase through my Raverly designer profile
for USD 7,00 or EUR 5,70 excl. 20% USt.

or
by mail upon receipt of your advance payment
Payment details see impressum above.
Email me please in order to be able to send you pattern attached.

My pattern for "Fausse" is very alterable. Here is one version of it inspired by traditional Austrian folklore but having fashionable look. A gorgeous must have for women with long hair.

Märchenhaft * Fabulous

Die Geschichten von dem kleinen naiven Mädchen und dem bösen, listigen Wolf, der Schönsten der Schönen mit dem Haar schwarz wie Kohle und der Haut weiß wie Schnee, der aus dem Tiefschlaf wachgeküssten Prinzessin und dem unglücklichen, armen, gutherzigen Mädchen, das mit Liebe und Reichtum belohnt wird, sind in vielen Volksüberlieferungen enthalten. Die moderne Psychoanalyse interpretiert hier die Verarbeitung menschlicher Erfahrungen hinein. Sexualtheorie mit Motiv des Initiationsritus als Bedingung für die Aufnahme in die Welt der Erwachsenen (Rotkäppchen), der Kampf zwischen den zerstörerischen Schattenseiten des menschlichen Charakters und seinen großartigen elementaren Kräfte und Gaben (Schneewittchen), die Thematisierung des Adoleszenten-Phänomens und Sich-nach-innen-Kehrens (Dornröschen) und schließlich die moralischen Vorbilder des jeweiligen Zeitgeistes einschließlich der Botschaft, dass das Gute immer belohnt wird (Aschenputtel).
***
The stories of the little naive girl and the evil, cunning wolf, the most beautiful of the beautiful with the hair as black as coal and skin as white as snow, the princess kissed awake from a deep sleep and the unfortunate, poor, good-hearted girl, who is rewarded with love and wealth, are contained in many folk traditions. Modern Psychoanalysis interprets here the processing of the human experience. Sexual theory with motif of the initiation rite as a condition for acceptance into the adult world (Little Red Riding Hood), the struggle between the destructive dark side of human nature and its wonderful basic powers and gifts (Snow White), the theme of adolescent phenomenon and mystic sinking into the ultimate ground (Sleeping beauty), and finally the preferable moral of respective era of human history, including the message that the good is always rewarded (Cinderella).

Naranja

Orange - die Frucht des Südens. Strahlend, warm und prickelnd, wie die untergehende Sonne an einem warmen Sommertag an der Adria und voller Lebensfreude.
***
Orange – the fruit of South. Bright, warm and delicious, just like the sun set on a warm summer day at Adriatic coast that radiates vitality.

Material:
"Binario" von Lana Grossa (50% Baumwolle, 45% Viskose) und
"Opal" von Lang Yarns (58% Polyamid, 42% Viskose)
Technik: Handstrick, Applikationen
Strickanleitung für Größe S / 36
zu beziehen über mein Raverly Designerprofil
hier:
oder
nach Erhalt der Vorauszahlung
Bankverbindung siehe Impressum.
Bei dieser Zahlungsart bitte unbedingt Mail an mich, damit die Anleitung verschickt werden kann.


Materials:
"Binario" by Lana Grossa (50% cotton, 45% rayon, 5% polyamide) &
"Opal" by Lang Yarns (58% Polyamide, 42% rayon)
Technique: Handknit, applications
Pattern available in size S
to purchase through my Raverly designer profile
here:
http://www.ravelry.com/patterns/library/naranja
or
by mail upon receipt of your advance payment
Payment details see impressum above.
Email me please in order to be able to send you pattern attached.

Fertigstellungstechniken, Teil 3 - Finishing techniques, Chapter 3



Mein einfacher Trick, die Knöpfe im Strick genau dort hinzubekommen, wo ich sie haben will. Anstatt Knopflöcher einzustricken, werden Drucker angenäht. Vorteile: die ganze Verschlußleiste erhält eine ausgezeichnete Formstabilität, das Gestrick leiert nicht aus, es sind unbegrenzt viele und gleichzeitig ungewöhnliche Verschlußlösungen möglich, die mühsame und oft nicht genügend präzise Maschenmathematik für die Platzierung der Knopflöcher entfällt.


***
This is my very simple trick for placing the buttons exaclty where I want to have them on knits. Instead of knitting button holes I sew on push-buttons. This method has many advantages: button closures get incredebly good form stability, the knit does not wear out, the method offers an unlimited number  of unusual closures and replaces sometimes quite imprecise math procedure, where to place buttonholes while knitting.

Fertigstellungstechniken, Teil 2 - Finishing techniques, Chapter 2

Heute berichte ich über eine Methode, die ich mir als 10-jährige einfallen ließ, um den Kragen und die Blenden auf der Vorderseite und auf der Rückseite der Arbeit gleichwertig schön aussehen zu lassen. Diese Methode habe ich bis heute weder in den zahlreichen Modedesignpublikationen noch in der Stricktechnikliteratur gesehen, es dürfte also wirklich meine eigene Erfindung sein. Sollte dem nicht so sein, so freue ich mich auf zahlreiche Hinweise und Kommentare, dann kann ich mir wohl eine Patentanmeldung sparen. :-)
***
Today I want to present my own knitting method how to make edging on fronts and on collars looking beautiful both right and wrong side of knits. I got the idea for it as a 10 year old and have never yet seen similar method in numerous fashion magazines or literature describing knitting techniques – so it might just be so that I really invented it. In case that I reinvent the wheel, please inform me about relevant sources, so that I can save me from applying for a patent. :-) Anyway, I’d appreciate your comments.

Ich nenne diese Methode für mich Doppelreihen-Technik oder Doppelnaht.
I named this method “Double-layers-technique” or “Tween Seams”.

Die ursprüngliche Idee war, den Rand von beiden Seiten so umzustricken, dass er unsichtbar wird. Natürlich kann das auch so gemacht werden, dass die Blende einfach umgeschlagen wird und an der Rückseite angenäht wird. Nur mir gefällt halt diese Methode nicht so sehr. Da habe ich dann gedacht: ich stricke einfach gleichzeitig mit 2 Nadeln, einer auf der Vorderseite und einer auf der Rückseite. Also muss ich wohl gleichzeitig auf beide Nadel anschlagen. Wie das geht, zeigen am besten folgende Fotos.
***
The original idea was, to knit around the edges in that way that they become invisible. This surely can be done in other way, too – f.e. by folding the ribbing to a half and sewing it on the wrong side of knit. But I didn’t like the visual impression of this method. So I thought following: I will simply knit simultaneously with two needles; one on the right side of the work the other on the wrong side of the work. This requires one simultaneous cast-on on both needles. Following pictures show how I did it.

Zunächst aber das Ergebnis. Auf den ersten beiden Fotos habe ich mit Doppelreihen-Technik eine der vorderen Blenden schon umstrickt. Fotos zeigen Vorderseite und Rückseite. Da merkt man gar keinen Unterschied.
***
But let me show you the result first. This two pictures show finished “Double-layers-technique” on the fronts. The first one shows right side of work, the second one shows wrong side of work. There is no difference at all between both.






In den nachfolgenden Fotos werden von der Daumenspitze nach links Doppelreihen für den Kragen angeschlagen.
***
Following pictures show how to make double layers for the collar. In this case I started at the top of my thumb and casted-on into the left direction.
Grundsätzlich wird eine Masche mit Häkelnadel nach vorne geholt und dabei wird im Hintergrund einmal um die dort parallel liegende zweite Rundstricknadel umgeschlagen. Dann wird die mit der Häkelnadel geholte Masche auf die vordere erste Rundstricknadel abgehoben. Fertig.
***
Basicly speaking you are just making a loop with a crochet hook and before that you wrap the working yarn over the second cn which you hold behind of work. Then you pass the loop onto the first cn which you hold in front of work. That’s it.





Was passiert? Der Rand wird beidseitig schön umschlossen. Sind alle Maschen angeschlagen, wird mit einer dritten Rundnadel gestrickt. Hinreihe auf der vorderen Nadel, Rückreihe auf der hinteren Nadel, wohlgemerkt beide im gleichen Maschenmuster. Das führt zu diesem Ergebnis:

***
What happens? You enclose the edging from both sides. After you finished with double cast on, you knit with 3rd cn working one row on the 1st cn and then one row on 2nd cn, both rows in the same stitch pattern. Following picture shows a result of it:


Nach einer gewünschten Höhe bestehen einige Möglichkeiten. Entweder alle Maschen mit 3-Nadel-Technik auf eine Nadel zusammenführen und abketten. Ergebnis zeige ich auf dem nächsten Foto. Es entsteht ein Wulst.
***
After reaching desired length there are several possibilities. One of them is to join all stitches with 3-needle-joining technique to just one needle and bind off. The result of it is sort of a coil as on the next picture.


Oder, die Doppelreihen werden separat abgekettet. Das ist nützlich, denn dadurch entsteht eine Art Kassette. In der Mitte kann z.B. ein Kragen eingenäht werden und die Doppelreihen beidseitig an den Kragen angenäht werden. Da verschwinden buchstäblich alle Ränder. Zusätzlich erhält der Kragen durch den Wulst eine ausgezeichnete Formstabilität.
***
Next possibility is to bind off double layers separately. This produces a sort of cartridge. You can insert a collar in the middle of it, fix it with the edge in the middle and sew the edges of double layers on the collar. In that way you practically let all edges disappear. In addition the coil gives the collar its perfect form stability.


Für TüftlerInnen: man kann auch übertreiben und mehrere solche Wülste nacheinander mit einem Muster dazwischen als ganz einzigartige Abschlüsse für Ärmel, Blenden und Jackenränder ausführen, wohl wissend, dass die Methode Vorteile und Nachteile hat.
***
If you love to tinker around: you are wellcome to exaggerate doing such coils one after the other using different stitch pattern panels in between. This provides some stunning endings on cuffs, jacket’s bottoms or elsewhere. Having said that be concious of the fact that this would have both advantages and weaknesses.

Fertigstellungstechniken Teil 1 * Finishing techniques Chapter 1

Um mit Strickrausch-Technik eine saubere Rückseite und einwandfrei aussehende Nähte für exklusive Bekleidung hinzubekommen, verzichte ich auf das Einweben der Garnfäden, was normalerweise getan wird. Das kann mehrere Gründe haben. Im folgenden Beispiel war es so, dass unterschiedliche Qualitäten zwecks Erreichung optischer Eindrücke verwendet wurden. Die verschiedenen Qualitäten wurden tlw. gemeinsam verstrickt. Viskose und Glanzgarne sind meist sehr widerspenstige Garne, eignen sich schlecht für das Einweben, außerdem haben ihre Fadenenden Tendenz, wie eine Pusteblume aufzublühen. Das wirkt sich unvorteilhaft aus, wenn herkömmliche Techniken für Vernähen von Fäden angewendet werden. Mit folgender Technik werden die Schwächen in Stärken umgewandelt:

Garnwechsel beim Stricken immer auf dem gleichen Seitenanfang vornehmen, Nähte zunächst vorsichtig mit Nähmaschine und Zick-Zack-Stretch-Stich endeln, dann die wegstehenden Fadenenden dicht an der Naht abschneiden. Mit einem großen Steppstich zusammennähen.
Fotos zeigen Fertigstellung der Trompeten-Ärmel mit dieser Technik.

Ich wünsche allen schöne Ostern!
* * * 
While using „Strickrausch-Technique“ there is often a problem to achieve perfect seaming which looks beautiful both right and wrong side of exclusive knitwear. Originally the yarn ends would have been weaved in as you knit. There are many reasons why I am not doing this. In this case f.e. I used different yarns and weights in order to achieve visual impressions. Some of them I knitted together. Rayon and glazed yarns are mostly very stubborn, they are to slippery for weaving, beside this their ends tend to blossom like a blowball. Common seaming techniques do not solve the problem; in fact they even overemphasize it. Following technique eliminates weaknesses of such yarns and turns them into strengths:

Be sure to join the yarn always on the same side of row beginns and leave long enough tail. First you make surging by sewing machine using Zick-Zack-Stitch for stretch materials. Then you cut off all tails very close to the seam. Finally sew together both edges using backstitch. Pictures show seaming of bell sleeves with this technique.

Happy Eastern to all!

Messe Köln - Handarbeit und Hobby - Fair in Cologne, Germany

Von 27.03. bis 28.03.2010 werde ich auf der Messe "Handarbeit und Hobby" in Köln sein. Ich freue mich jetzt schon, neue Bekanntschaften zu schließen, wie auch die eine oder die andere Blogger-Leserin  persönlich kennen zu lernen. Bis dahin Gesundheit, und gutes Gelingen für Euere Strickprojekte!

From March 27th till March 28th I shall visit the Fair "Handarbeit und Hobby" (Crafts & Hobby) in Cologne, Germany. I'm looking forward to meet new friends and to see some of my Blogger-Readers! Be healthy and happy knitting for your projects!

Fausse

Klein, aber, oho! Und ein Technikbündel obendrein: provisorischer Anschlag, Verbindungstechnik mit 3 Nadeln, Doppelreihen-Technik, Kronenfertigstellung mit 6 Nadeln und ein Garnmix aus Baumwolle und Schurwolle: da habe ich mir was einfallen lassen, um diese Form hinzubekommen. Wie immer fängt so ein Experiment ganz harmlos an: „Ich hatte mal eine Ledermütze... Sie hat ausgeschaut wie ein Topf mit Deckel... Das war lässig und hat mir sehr gut gepasst!“  - Ob ich so etwas stricken könnte? Klar doch kann ich das, nur wie? Nach gut einer Woche überlegen, 3x anfangen und 5x Ribbeln, darf ich jetzt stolz „Fausse“ vorstellen. Hier einmal als neutrale Version. Jetzt, nachdem die Form steht, werde ich noch weitere, jedoch „verrücktere“ Versionen davon erzeugen. Stichwort Farbe / Quasten / Fransen.

Übrigens, der glückliche Besitzer sagte dazu: „Ich schaue aus wie ein Mufti“.
Das scheint zu stimmen. Ehrfürchtig wird er sogar von türkischen Kids auf der Straße mit "Merhaba" begrüßt.

Die Anleitung ist wie üblich auf Raverly in Deutsch und Englisch verfügbar.

Material
Austermann „Algarve“ (100% Baumwolle, LL=142m/50g) und
Schachenmayr nomotta „Extra Merino“ 50g (100% Schurwolle Merino)
Technik: Handstrick, Doppellagen-Technik, Zöpfe
Strickanleitung für Kopfumfang 55 – 60 cm
zu beziehen über mein Raverly Designerprofil
hier:
oder
nach Erhalt der Vorauszahlung
Bankverbindung siehe Impressum.
Bei dieser Zahlungsart bitte unbedingt Mail an mich, damit die Anleitung verschickt werden kann.


Yarn
Austermann “Algarve” (100% cotton) &
Schachenmayr nomotta „Extra Merino“ (100% virgin wool), fingering weight
Technique: Hand knit, Double-layers-technique, cables
Pattern for head circumference: 21,5 – 23,5”
to purchase through my Raverly designer profile
here:
http://www.ravelry.com/patterns/library/fausse
or
by mail upon receipt of your advance payment
Payment details see impressum above.
Email me please in order to be able to send you pattern attached.
Small but powerful! In addition a real technology bundle, too: provisional cast on, 3-needle joining technique, double-layers-technique, finishing of the crown with 6 double pointed needles and a yarn-mix of cotton and virgin wool: these were some of ideas that struck me, in order to get this form. Such experiment begins as always quite harmless: "Once I had a leather hat... It looked like as if it was a pot with a top... That was cool and it fitted perfectly!"  - Could I knit something like that? Off course, but how? It made me ponder for a week, but now after 3 failed starts and 5 unravelling secions I proudly present “Fausse". Shown here as neutral version. Since I got the form now, I plan to do more of, but they’ll be crazier. I think of more colour, fringes or tassels.

By the way, lucky owner commented: “I look like a Mufti.”
There's something true about that. Even Turkish kids on the street greet him very respectable saying: "Merhaba!"

The pattern is available on Raverly, as usual in German and English.