Dirndl Trachtenjacke * Dirndl dress cardigan

 
Servus die Madln, auf zum Oktoberfest! Für diese kurze Taillenjacke verwendete ich einige traditionelle Trachtenmuster und kreierte sie gezielt dafür, dass sie mit Dirndl getragen werden kann. Es ist ein durchaus anspruchsvolles Design für erfahrene Strickerinnen, das Geduld und Aufmerksamkeit erfordert, doch darüber hinaus ein kleines Nachschlagewerk für alle, die Interesse an Erlernen und Anwenden der Methoden für den Maßstrick haben.
 
Dirndl

Garne
„Linarte“ von Lana Grossa (40% Viskose, 30% Baumwolle, 20% Leinen, 10% Polyamid)
„Cotton Viscose“ von Drops (54% Baumwolle, 46% Viskose)
„Victoria“ von Anny Blatt (100% Polyamid)

Nadel 3.0mm
Anleitung ist verfügbar in Größen
XS/34, S/36, M/38, L/40, XL/42, XXL/44, 3XL/46, 4XL/48
Rückenteil, Vorderteil und Ärmel sind je einzeln und komplett in A4 Strickschriften verfasst 
inklusive detailliertem Tabellenwerk über 5 Seiten mit genauen Anleitungen und Formeln für den Maßstrick
in Deutsch und Englisch
zum Herunterladen als PDF (3.305 KB) über Raverly
zum Preis von € 9,00 exkl. USt.
 


© Handstrick Flair
 
DETAILS
 
Yarns
„Linarte“ by Lana Grossa (40% rayon, 30% cotton, 20% linen, 10% polyamide)
„Cotton Viscose“ by Drops (54% cotton, 46% rayon)
„Victoria“ by Anny Blatt (100% polyamide)

Needles 3.0mm (US 2 ½ )
Pattern is available in sizes
XS/34, S/36, M/38, L/40, XL/42, XXL/44, 3XL/46, 4XL/48
back, front & sleeves are fully charted each on schematic chart in an A4 format
including reference work with precise instructions and knith math for custom fit having 5 worksheets 
both in English and German
available for purchase as PDF download (3.305 KB) through Raverly
Price: € 9,00 excl. VAT 
 
For this waist-high cardigan I used some original folk stitches of Alpine area and have designed it for wearing it with Dirndl Dress. lt is a sophisticated design for experienced knitters to be knitted with patience and care, but furthermore it is a small reference work for everyone who is interested in learning and applying the methods of custom-made knits.
 
 

Zugmaschen * Travelling twisted stitches


Zugmaschen sind jene besondere Stricktechnik, bei welcher zwei oder mehrere verschränkte Maschen ohne die zusätzliche Hilfsnadel in jeder Reihe verkreuzt werden. Diese Technik ist typisch für die alpenländischen Trachten, insbesondere für die Trachtensocken, die in Runden gestrickt werden. Zugmaschen fallen häufig mit den Begriffen „verschränkte Maschen“ und „jede Reihe mustern“ zusammen. „Jede Reihe mustern“ heißt, dass ein Muster in jeder Reihe nach der Strickschrift gestrickt wird. Beim Stricken in Runden wird das Schema Reihe pro Reihe einfach befolgt, denn jede Runde ist Hinreihe und wird daher im Schema wie dargestellt von rechts nach links gelesen und auch so gestrickt.

Die Zugmaschen erhalten ihre unverwechselbare Optik erst durch die Verwendung von verschränkten Maschen. Unerlässlich ist daher die richtige Ausführung der rechten bzw. der linken Maschen und der rechts verschränkten bzw. der links verschränkten Maschen, ansonsten kommt die typische Zugmaschenoptik nicht zum Vorschein.
 
Durch die vielen Verkreuzungen in jeder Reihe müssen daher die Strickschriften zur Wahrung der Übersicht entsprechend vereinfacht dargestellt werden. Werden Sockenmuster für Jacken zweckentfremdet, so ist Stricken in Reihen notwendig und Rückreihen sind zwangsläufig. Die Rückreihen werden zwar in der Strickschrift von links nach rechts gelesen, gestrickt werden sie aber maschenbildverkehrt. Das bedeutet: alle Maschen und Kreuzrichtungen werden in den Rückreihen gedanklich „umgekehrt“ und so gestrickt und verkreuzt, damit sie auf der Vorderseite das Musterbild der Strickschrift ergeben. Das Schema zeigt für alle Hin- und Rückreihen ein Ergebnis der Arbeit auf der Vorderseite.

Die verschränkten Maschen sind daher in der Strickschrift einheitlich für alle Hin- und Rückreihen mit einem V dargestellt. In den Hinreihen wird daher dieses Zeichen als eine Masche rechts verschränkt (1 M re ver) und in den Rückreihen als eine Masche links verschränkt (1 M li ver) gestrickt.

Die Richtung, in welche die verschränkte Masche in Bezug auf die Vorreihe verkreuzt wird, bzw. "zieht" (=daher Zugmasche), ist entweder mit einem linksgerichteten \ oder einem rechtsgerichteten / Strich zwischen den Reihen dargestellt. Wenn der Strich in einer Reihe platziert ist, so ist dass ein Hinweis auf statische Zugmaschen, d.h. sie werden an dieser Stelle als ein 2-Maschen Zopf miteinander verkreuzt.




Techniktipp – Zugmaschen kreuzen ohne Hilfsnadel
 
Beide zu kreuzenden Maschen stets ganz vorn an die Spitze der linken Nadel schieben. Zuerst wird immer die zweite Masche auf der li Nd entweder verstrickt oder mit der re Nd wie für li abgehoben und in beiden Fällen weiterhin auf der li Nd gehalten. Daraufhin beide Maschen dicht am Maschenansatz mit dem Zeigefinger und dem Daumen der re Hand festhalten, damit keine Laufmaschen entstehen und erst dann beide Maschen festhaltend von der li Nd gleiten lassen. Beim Fallenlassen verkreuzen sich die Maschen von selbst, da die zweite verstrickte oder abgehobene M schon an der re Nd hängt, die erste M auf keiner Nadel. Das kurzzeitige Fallenlassen der Maschen nutzt die Spannung des Arbeitsgarns, um den gewünschten Kreuzungseffekt zu erzielen. Anschließend zuerst die M auf keiner Nadel sofort mit der li Nd wieder auffangen, dann die Maschen mustergemäß abstricken. Dabei geht die abgehobene Masche von der re Nd wieder zurück auf die li Nd, um dann als erste M mustergemäß verstrickt zu werden, gefolgt von der vormaligen 1. M, die nun als zweite mustergemäß verstrickt wird. Wenn vor dem Kreuzen die 2. M schon vollständig verstrickt wurde, dann bleibt sie nach dem kurzzeitigen Fallenlassen auf der re Nd. Es muss dann nach dem Kreuzen lediglich die wiederaufgefangene 1. M von der li Nd auf die re Nd mustergemäß verstrickt werden.
 
Die Kreuzung ohne Zopfnadel wird stets nach diesem gleichen Prinzip durchgeführt, unabhängig davon, ob hinter bzw. vor der verschränkten Masche eine rechte oder eine linke Masche steht bzw. folgen soll und ebenso unabhängig davon, ob die Kreuzung in der Hinreihe oder in der Rückreihe stattfindet. Wichtig ist allerdings, das Arbeitsgarn nach vorne zu legen, wenn die 2. Masche, welche die Kreuzung stets einleitet, eine linke oder eine links verschränkte Masche ist, bzw. das Arbeitsgarn nach hinten zu legen, wenn die 2. Masche eine rechte, eine rechts verschränkte oder eine abgehobene ist.
 
Bei den Zugmaschen nach rechts wird bis zur 1 M vor der Zugmasche gestrickt, dann verkreuzt. Bei den Zugmaschen nach links wird bis zu der Zugmasche gestrickt, dann verkreuzt.

Klingt furchtbar kompliziert, als es eigentlich ist, wie das folgende Video anstatt 1000 Worte zeigt.
 
 
 
Travelling twisted stitches (“Zugmaschen”) are a special knitting technique used in Alpine area, in which two or more twisted stitches are crossed in each row without additional cable needle. This technique is typically used in knitted Alpine folk garments especially socks, which are knitted in the round. Twisted stitches often coincide with the terms "travelling" and "patterning row by row". To pattern row by row means that a stitch pattern is worked in each row (right and wrong side row) of the knitting chart. When knitting in the round, chart is simply obeyed row by row, because each round is actually right side row and is therefore read as shown in the chart from right to left and is also knitted that way.

The travelling twisted stitches get their distinctive look only if knitted through the back of the loop. Therefore, the proper execution of all stitches (knit st, purl st, knit tbl, purl tbl) is an asset for a perfect stitch definition.
Patterning row by row sets requirements on knitting charts which must be simplified accordingly to maintain the overview of the many crossings in each row. In case that sock patterns are diverted from their original use and are used for knitting jackets, wrong side rows are inevitable. The wrong side rows in the knitting chart are actually read left to right, but all stitches and all crossings are knitted reversed. This means literally that a knit stitch turns to purl st, ktbl turns to ptbl, right crossing turns to left crossing and so on, reverting each single stitch and crossing direction of the knitting chart shown in your mind. In the wrong side rows chart shows always a result of work on the right side.
The twisted stitches are therefore uniformly displayed in the knitting font with a V for all rows. In the right side rows this font is knitted as knit stitch through the back of the loop ( k1 tbl ) and in the wrong side rows as a purl stitch through the back of the loop ( p1 tbl ).
 
The direction, in which the twisted stitch is crossed with the foregoing or the following stitch, is marked in the chart with a line between the rows either slanted to the right or to the left. If the line is placed in one specific row between two twisted stitches, this stands for a simple 2-st left or right crossing through the back of the loop.
 
 

Technique know-how - Travelling twisted stitches without cable needle


 
Push two stitches that have to be crossed to the very tip of the left hand needle (LHN). First, the second stitch on the LHN is always either worked right away or lifted with the right hand needle (RHN) as for purl and in both cases do not slip it from the LHN. Second, hold tight both stitches on their base with the index finger and the thumb of the right hand, in order to prevent runs, and after that slip both stitches from the LHN. While dropping them from the LHN, stitches re-order and cross automatically, since the second stitch has already been knitted or lifted on the RHN and the first stitch is off from both needles. The dropping of stitches takes advantage of the yarn tension to achieve the desired re-order and crossing effect. After that follow the stitch pattern. If the second stitch was knitted right away to RHN, just pick up the slipped first stitch by LHN and then knit in pattern. If the second stitch was only lifted to RHN, than pick up dropped 1st st  to LHN first, than slip lifted stitch from RHN back to LHN, which executes re-ordering of the stitches, and then knit in pattern.

The crossing is  always executed in this very simple manner, no matter if the twisted stitch is followed by a knit st, by a purl stitch or another twisted stitch. The same principle applies if any kind of stitch is foregoing to twisted stitch and also regardless of whether the crossings are executed in right side rows or wrong side rows. However it is important, to lay the working yarn to the front if the second stitch on LHN, which always initiates the crossing, is a purl, or a purl tbl one, and to lay the working yarn to the back, if the second stitch is a knit, a knit tbl or just a lifted one.

For travelling stitches to the right knit until 1 stitch before twisted stitch, then start crossing. For travelling stitches to the left knit until the twisted stitch, then start crossing.


 
If all that sounds fairly confusing have a look at above video which is more explanatory than 1000 words.
 
 
 

 
 

* Engel * Angel

*
***
****
*
In weniger als zwei Stunden fertig ist ein liebes Mitbringsel,
***das viel Freude bereitet***
*
This small present is done in less than two hours,
***and is accepted with so much pleasure***


 
 
Hier einmal als Deko, als Glücksbringer, oder als Geschenkschleife.
Can be used as decoration article, or lucky charm, or gift wrap.
 
 
 
 
 
 
Mit diesem wunderschön stimmungsvollen Bild vom Christkindlmarkt im Schloß Belvedere wünsche ich ein gesegnetes Fest und Frohe Weihnachten!
 
Handstrick Flair

With this impressive picture of Christkindlmarkt in front of Castle Belvedere in Vienna  I send my best wishes for a blessed Christmas!
 
 

Engel * Angel





Höhe / Height: 8cm / 3.2"
Breite / Width: 7 cm / 2.8"
 
Garn / Yarns
Garnreste / Leftovers "Binario", "Teddy", "Gnocchi" 

Sockennadel / DPN 4.0mm=US 6
Anleitung in Deutsch und Englisch / Pattern available in German & English
komplett in Strickschrift / completely charted
zu beziehen über mein Raverly Designerprofil / to purchase via my Raverly Designer Profile
kostenlos / free download
 

Schmuckvoll verstrickt und versponnen

 
Einladung zur

Vernissage am Freitag, 16.11. 2012, 20:00 Uhr
Wo: Pfarre Fischlham
Ausstellung: von 16.11.2012 bis 18.11.2012
 
 
Ich darf herzlichst zu der Ausstellung „Schmuckvoll verstrickt und versponnen" einladen!

Ein sehr autonomer Fachausschuss „Kunst im Café“ der Pfarre Fischlham, der sich dazu verschrieben hat, eine Plattform für „verborgene“ Talente zu sein, feiert heuer sein 10-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass werden besondere Handarbeiten ausgestellt.


Zu sehen gibt es:
  • wolliges Kunsthandwerk von Greti Botka, einer eigenwilligen Künstlerin – sie spinnt Wolle, strickt sehr kreative Sachen und fertigt Schmuck aus Polyclay und Wolliges
  • meine ausgewählten Handarbeiten, Designs aus der Serie "Märchenhaft", Ascotmützen und schmuckvoll Verstricktes


 
Ich freue mich, mit Euch unsere Liebe zum Handgefertigten teilen zu dürfen.


Rot'icon


Rot regt an, fördert körperliche Tätigkeit und macht ganz schön hungrig.
          Rot verkleinert große Flächen, wirkt warm, aber auch schwer.
        Rot symbolisiert Liebe, Energie, Kraft, Leidenschaft, Festlichkeit und Glück.
Rot soll im therapeutischen Einsatz sogar puls- und blutdruckerhöhend wirken.

                Rot ist ganz schwierig zum Fotografieren.
                                   Die letzten Monate sah ich daher nur rot.
Für Rot‘icon gab es aber auch rote Rosen.

 

Rot'icon






Garn
"Extra Merino" (100% Schurwolle Merino, LL=130m/50g) in Rot, 750g, 15 Knäul

Nadel 3.0mm
Anleitung verfübar in deutscher Größe L, 52
inkl. bebildertem Tutorial  für die Doppelnaht an der Knopfleiste und am Kragen
zu beziehen über mein Raverly Designerprofil
hier:
      

oder
nach Erhalt der Vorauszahlung
Bankverbindung siehe Impressum.
Bei dieser Zahlungsart bitte unbedingt Mail an mich, damit die Anleitung verschickt werden kann.

 

Red animates, promotes physical activity and makes pretty hungry.
Red reduces large areas, feels warm, but also heavy.
Red symbolizes love, energy, strength, passion, celebration and happiness.

Red
has in terms of therapeutic use pulse and blood pressure-increasing effect.
Red is very difficult to photograph.
Therefore the last few months I saw only red.
However for Rot'icon I even got red roses.

Rot'icon





Yarn
"Extra Merino" (100% Virgin Wool Merino, length=130m=142yd/50g), color red, 750g, 15 balls
fingering weight, Needles 3mm (US 2 1/2)
Pattern is available for size L, 52 (german size)
inclusive pictured tutorial for twin seam
to purchase through my Raverly designer profile
here:

or
by mail upon receipt of your advance payment.
Payment details see impressum above.
Email me please in order to be able to send you pattern.

 
 
 
 

Trachtenjacke - Alpine folklore cardy

Es gibt wahrscheinlich kein anderes Bekleidungstück, in welchem sich das handwerkliche Können und die ganze Strickkunst so unaufällig aber eindrucksvoll zeigen, wo sich das unscheinbarste Garn duch Muster, Schnitt, Details und Fertigstellung so wirkungsvoll verwandeln lässt, wie in einer Trachtenjacke. Hierfür wurde gewöhnliche Sockenwolle experimentierfreudig zweckentfremdet und sie hat den Test bravourös bestanden. Die Zöpfe schauen ganz wie die eingewickelten Bonbons aus (auf Wienerisch Zuckerl) von daher der Name. Sie passt ausgezeichnet zum Rock, noch besser zu den Jeans, besteht souverän den anspruchsvollsten Alltag ohne geringste Strapazen und dazu noch ist sie sehr warm und leicht.

Keine Lust auf Sockenstricken? Na dann, anstatt vier Paar Socken, eine zuckersüsse Trachtenjacke, bitteschön!

Zuckerl

Garn
Sockenwolle "Regia" 4-fädig von Coats (75% Schurwolle superwash, 25% Polyamid)
Nadel 3.0mm
Anleitung ist verfügbar in Größen
XS/34, S/36, M/38, L/40, XL/42, XXL/44, 3XL/46, 4XL/48
Ab Taille bis Schulter kompletter Schnitt in Strickschrift A4 verfasst 
inklusive detailliertem Tabellenwerk über 5 Seiten mit genauen Anleitungen und Formeln für den Maßstrick
in Deutsch und Englisch
zum Herunterladen als PDF (15 Seiten / 3.305 KB) über Raverly
zum Preis von € 9,00 exkl. USt.



oder
nach Erhalt der Vorauszahlung
Bankverbindung siehe Impressum.
Bei dieser Zahlungsart bitte unbedingt Mail an mich, damit die Anleitung verschickt werden kann.

 
 


Candy

Yarn
Sockyarn "Regia 4-fädig" by Coats (75% New Wool machine wash, 25% Polyamide)
fingering weight
Needles 3.0mm (US 2 ½ )
Pattern is available in sizes
XS/34, S/36, M/38, L/40, XL/42, XXL/44, 3XL/46, 4XL/48
back and front are charted from waist line up to shoulder each on schematic chart in an A4 format
including reference work with precise instructions and knith math for custom fit having 5 worksheets 
both in English and German and pictured tutorial for knitted pleat
available for purchase as PDF download (15 pages / 3.305 KB) through Raverly
Price: € 9,00 excl. VAT 

or
by mail upon receipt of your advance payment
Payment details see impressum above.
Email me please in order to be able to send you pattern attached.

There is probably no other garment which so easily reflects the whole artistry of the knitting craft in such a striking way as the folklore, alpine style jacket does. Even the most unimpressive yarn morphes through stitches, shape, details and finishing into an effective eye-catching design. For this one I was up to experiment so I diverted common sockyarn from its intended use and was very pleased with outcome. The cables remind of wrapped candies. The Viennese call them "Zuckerl" [ tṣ u k err l ] and so it comes to its name. Apart from perfect complement for alpine folklore fashion, this cardy fits very well both skirts and jeans. It does not stress being skratchy, it does not pill and it stands its ground in demanding workaday life, being very warm and little weighted.

Not keen on knitting socks? Well than, here is the option: one totally sweet folklore jacket instead of four pair of socks.


Ascot Mützen * Ascot berets



Schon bestaunt, die Ascot Hüte? Da gibt es die auffallendsten Schöpfungen zu sehen und zu bewundern. Wie gut nur, dass das Event im Sommer stattfindet. Die Kreativität der Designer punkto Form, Material und Wettertauglichkeit erleidet keine Grenzen. Was würden wohl all die Damen tragen, wenn der Sommer plötzlich, wie so oft zuletzt geschehen, auf den Winter umschlägt?

Eine Strickmütze wäre höchst begehrenswert! Bloß, wie wird eine Strickmütze zum ascottauglichen Hut?

In diesem Projekt drehte sich alles rund um Form, Stabilität, Tragefähigkeit, Wärme und Chic. Entstanden ist eine limitierte Kleinserie mit 10 exklusiven Mützen, die dem Namen Hut gerecht werden. Größtenteils doppelwandig handgestrickt, aufwendig vollendet und dekorativ appliziert. Alle Hüte haben keine Vorderseite bzw. Hinterseite und können nach Belieben gedreht und getragen werden, womit jederzeit eine andere Optik erreicht wird.
* * *

Have you ever marvelled at Ascot hats? Some of them are amazing creations. What a lucky convinience that event takes place in summer. There’s no limit to designer’s creativity when it comes to shape, choice of materials and weather-suitability. What would all ladies wear, if summer suddenly turned to winter, as it had already quite often happened  lately?


A knitted beret would be most adorable! But how to transform a knitted beret into a hat ready for Ascot?

This project was all about shape, stability, wearability, warmth and chic. It resulted in a small production run of 10 de-luxe berets, which are worthy to be called hats. Majorily hand knitted with double-layers-technique, elaborately designed and finished with ornamental appliqués. There is no specific front. You can rotate them and wear them as you like. This aspect of flexible wearability provides various visual impressions. 
 

Patterns are available through my Raverly store as download, payment via PayPal. 
For other payment options please check Impressum or email me please.
*** 
Die Anleitungen sind über mein Raverly shop mit Abwicklung über PayPal abrufbar.
Andere Zahlungsarten siehe Impressum oder auf Anfrage.

 
Citronella
© Handstrick Flair
Zugspitze
© Handstrick Flair

 
Dornröschenhut
© Handstrick Flair


Eiszapfen
© Handstrick Flair

Frosty
© Handstrick Flair

Hasel
© Handstrick Flair

Wiener Herz
© Handstrick Flair
 
Blue Moon
© Handstrick Flair
Queen would be amused
© Handstrick Flair

Verdreht zum Quadrat
© Handstrick Flair

Swirled & squared (red one)

One very creative knitter gave me an excellent tutorial for the brim of this hat.
This Lady designs amazing knitting berrets and hats, too.
Here is a link to her work. 


Verdreht zum Quadrat (in rot)

Die Hutkrempe entstand mit tatkräftiger Unterstützung einer sehr kreativen Dame,
die wunderschöne Strickmützen und gestrickte Hüte entwirft.
Ihre Arbeiten können hier bestaunt werden.





Dornröschen * Sleeping Beauty

Fast hundert Jahre nach gefühlter Zeitmessung hat es gedauert, bis es fertig geworden ist. Im Vorjahr Anfang November angefangen, danach mit verschiedenen Varianten / Längen / Ideen herumexperimentiert und kein Gefallen daran gefunden.  Nun aber ist es wach geküsst. Dornröschen ist ein Kurzmantel in Raglanschnitt, gänzlich mit verkürzten Reihen gearbeitet. 6 verschiedene Garne in 8 Farben, in Stärke von 2-fach bis 8-fach kombiniert und mit Nadeln 7.0mm verstrickt. Die Verarbeitung von Kunstpelz war eine Erfahrung für sich, besonders beim Schneidern. So viel Haare in der Wohnung hinterlässt nicht einmal ein Haustier, wenn es haart. Aber jetzt… Ergebnis ist ein absoluter Kuscheltraum mit viel Hauch von Luxus.
***
It lasted for nearly one hundred years (oh well, at least I felt that way) until this work got finished. Since start in Nov last year I did several experiments with shaping, stitches and various ideas, none of them I liked much. She has been kissed awake now. Sleeping Beauty is a shortie coat with raglan shaping, worked all over with short rows. Six different yarn qualities in eight different colours were used, working yarn varied from 2-ply-threaded up to 8-ply-threaded and it was knitted flat with 7.0mm needles. Needles to say that tailoring of plush fur was a fluffing experience. Not even your beloved pet would shed so much hair all over as this did. But now ... these luxurious appliqués invite to snuggle into it and enjoy.

Meinshopbeidawanda-herz_300x75







Handstrick Flair



Unikat * One of a kind
Kurzmantel / Shortie coat
Garne / Yarns
"Bingo" von/by Lana Grossa (100% Schurwolle / Virgin Wool)
"Felpa" von/by Lana Grossa (60% Microfaser/Microfibre, 40% Schurwolle/Virgin Wool)
"Pima Cotton Premium" von/by Bremont (100% Baumwolle mercerisiert/Cotton mercerized)
"Big Point" von/by Online (50% Schurwolle/Virgin Wool, 50% Polyacryl)
"Flair" von/by Online (100% Polyamid / Polyamide)
Maschinengarn / Yarn for knitting machine von/by Escada (100% Viskose / Rayon)

Applikationen / Appliqués
Kunstpelz und Organza / Plush fur & organza
Technik / Technique
Verkürzte Reihen nach "KlugeStrickArt", Nähen von Hand / Short rows by "KlugeStrickArt" & sewing by hand
Size
M / 38-40
Farben / Colors
Grassgrün, bordeaux-lila, pink, gold / grass-green, bordeaux-purple, pink, golden

Schwarzer Peter

Dark Veda löste unerahnte Begeisterung aus und plötzlich hagelten die Bestellnachfragen. Wie wird frau den Schwarzen Peter los, wenn frau nur Unikate herstellen will, und dennoch ihre Fans nicht enttäuschen möchte? Da muß eine andere Lösung her. So entsteht gerade eine limitierte Auflage in 10 knalligen Farben. Ja.... und diese handgestrickten Hüte werden voraussichtlich ab Ende September auf Davanda käuflich verfügbar. Schwarzer Peter geht nach Slovenien.


Schwarzer Peter   *   Old Maid
Unikat   *   One of a kind

Hauptgarn / Main Yarn
„Merino Big Superfein“ by Lana Grossa (100% reine Schurwolle, filzfrei/Virgin Wool non-felting)
"Merino 80" by Wollgarnspinnerei Ferner (100% Virgin Wool super wash)

Effekte / Special effects
„Silkhair“ by Lana Grossa (70% Mohair Superkid, 30% Seide/Silk)
“Gyps’ Anny” by Anny Blatt (65% Viscose/Rayon, 35% Polyester metalic)
“Victoria” by Anny Blatt (100% Polyamid)
“Special Effects 5” by Schachenmayr (100% Polyamid)
"Multidream" by Online (91% Polyamide, 9% Polyester)
"Serano" by Online (100% Polyamid)
"Gnocchi" by Lana Grossa (100% Polyamid)


Handstrick Flair



Handstrick Flair


Handstrick Flair
My Dark Veda raised so much cheer and suddenly I faced numberous order requests for exactly the same type of hat. It is a joyfull moment however I still prefer kniting just one of a kind handknits. So, not willing to hold a baby, but willing to oblige my fans,  I decided to make small de-luxe edition of 10 similar hats in loud colors. Oh... and these one of a kind hats I will release for sale on Davanda aprox. by the end of September. Old Maid goes to Slovenia.

Dornröschen

„Nun waren aber gerade die hundert Jahre verflossen, und der Tag war gekommen, wo Dornröschen wieder erwachen sollte.“*


„Als der Königssohn sich der Dornenhecke näherte, waren es lauter grosse schöne Blumen, die taten sich von selbst auseinander und liessen ihn unbeschädigt hindurch, und hinter ihm taten sie sich wieder als Hecke zusammen.“*




© Handstrick Flair

"A hundred years just have passed by and now the day had come when Sleaping Beauty was to awake again."*

"At the moment the prince approached the hedge of thorns, they were beautiful large flowers that were doing as if to step aside to let him pass, and behind him they joined together again as a hedge.”*


 
*Quelle: Kinder- und Hausmärchen, Jacob Grimm, Wilhelm Grimm (Brüder Grimm), 1812-15, KHM 50
*Source: Fairy Tales, Jacob Grimm, Wilhelm Grimm (Brothers Grimm), 1812-15, KHM 50



Dark Veda


Black. A color connected with evil, death and sorrow.
Synonym for aspects of depth, downward movement, and darkness. In religious issues it refers to a concrete world lying under the earth full of beings connected with the dark: demons, sinners, rivals, enemies, ancestors and diseased persons.

Well...I find black simply elegant.

Dark Veda
one of a kind
It is a doubble lined two-in-one hat.
Technique: hand knit & applications.

Yarns
"Lino" by Austermann (57% Rayon, 20% Linen, 8% Cotton, 15% Acrylic)
"Merino 80" by Wollgarnspinnerei Ferner (100% Virgin Wool super wash)
"Multidream" by Online (91% Polyamide, 9% Polyester)
"Serano" by Online (100% Polyamide)
"Rottonda" by Lana Grossa (100% Polyamide)
Handstrick Flair

Dark Veda
Unikat
Es sind zwei Hüte in einem.
Technik: Handstrick & Applikationen

Garne
"Lino" von Austermann (57% Viskose, 20% Leinen, 8% Baumwolle, 15% Polyacryl)
"Merino 80" von Wollgarnspinnerei Ferner (100% Merino Superwash)
"Multidream" von Online (91% Polyamid, 9% Polyester)
"Serano" von Online (100% Polyamid)
"Rottonda" von Lana Grossa (100% Polyamid)


Schwarz. Die Farbe, die mit Bösem, Tod und Trauer assoziiert wird.
Ein Synonym für Abgrund, Versinken und Dunkelheit. In religiösen Aspekten verweist sie auf eine konkrete unterirdische Welt, besiedelt mit Wesen, die mit Dunkelheit verbunden werden: Dämonen, Sünder, Rivalen, Feinde, Vorfahren und Verstorbene.

Nun ja... ich finde Schwarz ganz einfach elegant.




"KlugeStrickArt" in Wien

Von 4.12. bis 8.12.10 hat "KlugeStrickArt" ein ausgewähltes Publikum in Wien begeistert. Die bunte Mischung unterschiedlichster beruflichen Hintergründe (Ärzte, Finanzleute, StrickerInen, Geschäftsleute, deren Familien und Freunde) sorgte für einen überaus positiven, kulturellen und geistigen Austausch während der Vernissage am Freitag, dem 4. Dezember. Der Veranstalter, GPC gamma capital partners AG und die Gastgeberin Petra Feurstein, die selbst eine Mitgliederin der KlugeArt Strickademie ist, gaben ihr Bestes. Die Bilder wurden sehr professionell präsentiert; jede Galerie hätte vor so viel Konkurrenz erblaßt. Zusätzlich waren  die Räumlichkeiten  sehr herzlich, stimmungsvoll weihnachtlich geschmückt und ein köstliches Buffet verführte den Gaumen. Die Vernissage war ein großartiger Erfolg. Die Besucher bestaunten die Bilder, sichtbar berührt und fasziniert von ihrer Schönheit und Harmonie, stellten unheimlich viele Fragen zu der Stricktechnik und interessierten sich für sämtliche Details rund um ihre Entstehung.

Am nächsten Tag starteten die Kurse in "KlugeStrickArt" geleitet von dem Strickgenie Frau Gabriele Kluge höchstpersönlich. Ein Spiralkurs für Fortgeschrittene, danach die Beginnerkurse mit zwei verschiedenen Themenbereichen.

An meinem Übungsstück aus dem Spiralkurs schwitzte ich regelrecht zwei Tage lang wie eine blutige Anfängerin und buchstäblich erst in der letzten Stunde erlöste mich die Erleuchtung. Bald wird an einem Spiralbild fleißig gearbeitet. Selbstverständlich an einem Unikat. Von der Form her ganz anders als die ausgestellten Bilder, denn diese Technik läßt viele Gestaltungsmöglichkeiten offen.

Während der Vernissage war zu viel Gedränge, um Fotos zu machen. Daher nutzte ich die ruhigen Pausen im Kurs,  um die vielen Eindrücke festzuhalten. Darin sind die Werke folgender Künstlerinen zu sehen:

- Gabriele Kluge
- Margitta Biallas
- Dr. Gabriela Drauschke
- Marion Siepermann
- Petra Feurstein.

Hoffe sehr, ich habe alle erwähnt.






"Gegenspieler" von Dr. Gabriela Drauschke
"Opponent" by Dr. Gabriela Drauschke


"KlugeStrickArt" (Art knitting by Gabriele Kluge) held an initial showing at Vienna from Dec 4th till Dec 8th held as the opening of an art exhibition, which turned out very inspirational to a chosen audience.  The last one was a colourful mixture of the most different professions (practicing doctors, financiers, knitters, businessmen, their families and friends) and they all had very much fun juring the opening reception on 4th December. The organizer, GPC gamma capital partners AG, and its host Mrs. Petra Feurstein, who is a member of Knitting Academy founded by Gabriele Kluge, did their best. The murals were presented in a very professional way, each galery would have been jealous of so much competition. In addition to it, the integration of murals in all rooms with a touch of Christmass decoration set a stylish atmospheare and a delicious dinner buffet indulged in culinary delights. The opening reception was a great success. The audience marveled at murals, beeing envolved and deaply fascinated by their beauty and harmony. Everybody was very interested in details of the knitting technique, there were lot of questions about how the murals were done and about the story behind it.

On the next day the star of the evening and knitting genious Mrs. Gabriele Kluge started her knitting classes for advanced learners with a theme "Spirals" which lasted for two days. Thereafter beginner's cources started and were offered to all interested knitters in two different topics.

I joined the spiral knitting class and worked on my learning swatch being in the hot seat just like an novice knitter, not having a clue what am I knitting until the very last hour of the classes when I finally reached enlightenment. Now I'll be working on my next mural with a theme "Spirals". It will be totaly different from murals shown at the exhibition and of course it will be one of a kind. This is so exiting about this technique that it enables a big capability of expression.

There was so much rush during the opening reception that I could not make good pictures of it. But I was thankfull for peaceful minutes in the breaks of knitting classes and made some impressions that I can share with you. You can see there murals of the following artists:

- Gabriele Kluge
- Margitta Biallas
- Dr. Gabriela Drauschke
- Marion Siepermann
- Petra Feurstein.

Hope, I didn't forget anybody.